Werbung

Adventskalender

Basteltipp: Weihnachtsbaum Tannenbaum

Schritt für Schritt Anleitung zum Nachbasteln

Wie es nach Weihnachten weitergeht?
Adventskalenderrecycling siehe weiter unten!

Bilder anklicken um diese zu vergrößern

als Download ist die EJN-Version erhältlich:
basteltipp-tannenbaum.pdf

Für den Kalender benötigen wir

  • 1 Bogen Tonpapier ca. DIN A2 grün
  • 1 Bogen Tonkarton ca. DIN A2 grün
  • 22 Klopapierrollen (möglichst gleich hoch)
  • 1 Alleskleber
  • 1 Schere
  • 1 Bleistift
  • 1 Stück fester Karton (z.B. aus dem Altpapier) ca. DIN A4
  • 1 Stecknadel und Wäscheklammern
  • Optional: div. Stifte, Glitterglue, Gold und Silberstift, Aufkleber mit Zahlen 1 - 24, uva.

Zubehör

Zum Füllen des Kalenders

Für den Inhalt haben wir 22 verschiedene kleine und 2 große Überraschungen bereitgelegt. Die Fächer können auch mehrfach gefüllt werden. Es ist beim Einkauf dringend darauf zu achten, dass die Kleinigkeiten auch in die Klopapierrollen passen. Die beiden grossen Teile sollten nicht viel grösser als ein Tennisball sein.

Anordnung festlegen

Anordnen

Die Klorollen werden in Tannenbaumform auf dem Tonkarton angeordnet. Wir benötigen nur 22 Rollen, da der Freiraum in der oberen und unteren Hälfte als „Fach“ genutzt wird.

Umrisse anzeichnen

Die Umrisse der Rollen werden grob auf den Karton mit Bleistift übertragen. Dieses erleichtert das festkleben der Rollen.

Grundgerüst erstellen

Rollen auf Rückwand kleben

Auf den Rändern der Rollen wird vorsichtig dick Klebstoff aufgetragen und an den Hilfslinien entlang auf den Karton geklebt.

Ränder ausschneiden und Aufkleben

Für die Umrandung müssen Tonkartonstreifen und ein Boden aus dem festen Karton zugeschnitten werden. Die Breite der Streifen ist identisch mit der Höhe der Klopapierrollen. Der feste Karton ist als Boden aufzukleben und der Breite der untersten Rollenreihe anzupassen. Die Streifen werden aus dem grünen Tonkarton herausgeschnitten und um den Rest geklebt.

Ränder fixieren

Auf den Rändern der Rollen wird vorsichtig dick Klebstoff aufgetragen und an den Hilfslinien entlang auf den Karton geklebt. Damit die Klebestellen besser halten, sollten die Ränder (z.B. mit Wäscheklammern) für ca. 5 - 10 Minuten fixiert werden.

Überstand abschneiden

Um die Ränder ist nun der Rücken mit einem Rand von 1 - 2 cm Überstand auszuschneiden.

Füllen des Kalenders

Der Kalender kann nun mit den Leckereien und kleinen Geschenken gefüllt werden.

ACHTUNG!

Es darf nichts überstehen, damit noch der Deckel aufgeklebt werden kann.

Frontabdeckung

Kleber am Grundgerüst aufbringen

Um die Vorderseite aufzubringen, ist wieder vorsichtig aber dick Klebstoff auf die Rollen und den Rand aufzubringen.

Bitte den Inhalt nicht mit festkleben!

Aufkleben des Tonpapiers für die Vorderseite

Nun wird das Tonpapier auf die Vorderseite gelegt. Mit den Händen am Rand und rund um die Klorollen (sind leider nicht immer gleich hoch) gut andrücken. Um nicht allzulange halten zu müssen, kann das Ganze auf die Vorderseite gelegt werden.

Vorderseite bearbeiten

Ausschneiden der Vorderseite

Nach 3 - 5 Minuten kann der Baum fertig ausgeschnitten werden. Es ist wieder ein Abstand von 1 -2 cm zum Rand als Überstand zu lassen.

Perforieren

Mit Fingerspitzengefühl wird nun eine Perforation mit der Stecknadel entlang der Innenseite (auch als Sternmuster möglich) der Klopapierrollen, auf der Vorderseite, in das Tonpapier gestochen, damit die „Türchen“ sich nachher mit dem Finger besser eindrücken/öffnen lassen.

Die beiden grossen Fächer (Freiräume) nicht vergessen!

Zahlen aufkleben

Die „Türchen“ sollten nun beschriftet werden.

Dies kann mit Zahlenaufklebern oder mit einem Stift erfolgen.

Christspambitz

Für die „Christbaumspitze“ kann auf einem Reststück Tonkarton ein Stern (o.ä.) gemalt und ausgeschnitten werden.

Dieser wird zum Schluß auf die Spitzte geklebt.

Perforation markieren

Die „Türchen“ werden eingezeichnet, indem die Perforationen markiert werden. Dies erleichtert auch das Finden der „Türchen“.

Verzieren

Der Kalender kann nun mit Gold-, Silber- und Gluestiften verziert werden. Es darf aber auch alles andere verwendet werden, um den Kalender zu verschönen.

Der fertige Adventskalender

Zum Schluß wird die „Christbaumspitze“ aufgeklebt.

Wenn alles getrocknet ist, kann der Adventskalender verliehen oder verschenkt werden. :-)

Rundumsicht

Viel Spaß und eine frohe Weihnachtszeit!

Adventskalenderrecycling

Und als kleines Schmankerl, verraten wir jetzt noch wie es nach Weihnachten weitergehen kann.

Versuchen Sie den geräuberten Kalender wieder zurück zu bekommen. Dieser kann für das nächste Jahr wieder zum Einsatz gelangen.

Papierreste entfernen

Die alten Papierreste von der Vorderseite müssen entfernt werden.

Inhalt füllen

Falls vorhanden, alte Innereien entfernen.

Vor dem Zukleben sollte der Kalender natürlich erst wieder mit tollen Leckereien und kleinen Überaschungen gefüllt werden.

wieder zukleben

Zum Schluß wieder mit einem Tonpapier zukleben, zurechtschneiden und weiter machen, wie in der Anleitung oben beschrieben.

Viel Spaß im neuen Jahr!





Zum Vergrößern der Bilder, diese anklicken!

Bastelanleitung auch als Download verfügbar

Mit freundlicher Unterstützung von:

Fa. LENNERT Papeterie & mehr
http://www.lennert.de
und
Yvonne Wolfgruber


Dieser Artikel ist urheberrechtlich Geschützt. Jede Art der Vervielfältigung, Wiederspiegelung in Medien, auf anderen Webseiten, die Darstellung oder Verbreitung in elektronischen Datenbanken, etc. ist ohne schriftliche Genehmigung untersagt. Alle Rechte vorbehalten.

Newsflash

nächste Büchertaschenparty
Februar 2019


Besuchen Sie auch The Attic in Fürth, der Laden für - Trading Card Games - Fantasy - Science Fiction - Rollenspiele - Tabletops The Attic


Neue LENNERT Homepage jetzt mit Service von ahoster.de


LENNERT ist auch auf facebook


 
basteln/adventskalender.txt · Zuletzt geändert: 2012/09/17 23:07 (Externe Bearbeitung)
Recent changes RSS feed Creative Commons License Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki
Drupal Garland Theme for Dokuwiki